GASAG kooperiert mit LITION

Der Netzbetreiber, Energiedienstleister und -erzeuger GASAG und das Berliner Start-up LITION haben ein gemeinsames Blockchain-Projekt realisiert. LITIONs 2018 gestartete Energiebörse kooperiert nun mit nachhaltigen Erzeugungseinheiten der GASAG und zusätzlich auch bei Abrechnung und Service mit der GASAG-Gruppe. Die digitale Plattform basiert auf einer hybriden Blockchain.

Kunden sparen, Erzeuger gewinnen

„Durch unsere Technologie können sich Kunden einen Erzeuger ihrer Wahl aussuchen“, berichtet Dr. Richard Lohwasser, Geschäftsführer und Gründer von LITION. Kunden und Erzeuger werden durch die Blockchain-Technik ausgesprochen direkt miteinander vernetzt, sodass sie nicht nur die Quelle ihres Stroms selbst bestimmen können, sondern sogar täglich ein neues Angebot von einem anderen Erzeuger auswählen oder aber LITION beauftragen können, jeden Tag ihren Strom von der günstigsten Anlage zu beziehen. Der Einsatz der hybriden Blockchain stellt dabei bei jeder Transaktion sicher, dass diese privat ist und dennoch durch einen unveränderlichen Datensatz im öffentlichen Zustand der Blockchain verifizierbar – heißt durch das Netzwerk zu genehmigen – ist. Der Strombeitrag fließt über die monatliche Rechnung ohne Umwege an das ausgewählte Kraftwerk.

Am Ende sparen Kunden und Erzeuger wie Solar,- Wasser und Windkraftwerke erhalten mehr Geld. „Wir freuen uns, dass wir eine sehr fruchtbare Kooperation mit LITION haben und neben Unterstützungsfunktionen im Service und nachhaltigen Erzeugungsbereich auch sehr viel von dem Berliner Start-up lernen“, kommentiert GASAG-Vorstandsmitglied Matthias Trunk.

www.gasag.de

www.lition.de

Mehr zu diesem Thema

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.