Sektorenkopplung in der Stadt

Forschungsschwerpunkt „Energiesystem Stadt“: Damit will das Fraunhofer IEE zentraler Ansprechpartner für Fragen zur Umsetzung der lokalen Energiewende in städtischen Gebieten Hessens werden. Foto: Fraunhofer IEE | fotolia

„Energiesystem Stadt“ heißt der neue Forschungsschwerpunkt des Fraunhofer IEE in Kassel. Gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst –mit insgesamt sechs Millionen Euro in den nächsten drei Jahren – soll das neu entstehende Kompetenzfeld die sektorübergreifende Integration von elektrischer Energie in den Verbrauchssektoren Strom, Wärme, Kälte und Mobilität durchdringen. Der systemische Einbezug erneuerbarer Energien in der gesamten Breite gehört nach wie vor zu den großen Herausforderungen der Energiewende. „Städte spielen bei der Sektorenkopplung und der notwendigen Flexibilisierung eine entscheidende Rolle, da hier ausgebaute und weit verzweigte Infrastrukturen für Elektrizität, Wärmeversorgung und Verkehr sowie eine hohe Energienachfrage vorhanden sind“, erläutert Dr. Dietrich Schmidt, der den neuen Forschungsschwerpunkt am Fraunhofer IEE maßgeblich aufbauen wird.

Der Forschungsschwerpunkt umfasst sechs Forschungsthemen, die stark miteinander in Wechselwirkung stehen. Dazu zählt die Entwicklung von Konzepten für die regionale/lokale Umsetzung der Energiewende, die (Weiter-)Entwicklung nötiger Kopplungstechnologien in der Sektorenkopplung, die Erarbeitung von Planungswerkzeugen sowie die Entwicklung von Energiemanagementsystemen, die Umsetzung der Digitalisierung und der Aufbau einer Versuchs- und Experimentiereinrichtung.

Im Rahmen des Vorhabens Energiesystem Stadt werden mit der zu erstellenden Labor-infrastruktur DISTRICT-LAB die im urbanen Kontext wesentlichen Fragestellungen zu den genannten Aspekten untersucht sowie die aus der Entwicklung entstandenen Produkte und Verfahren validiert und demonstriert. Im Fokus stehen der Entwurf, der Aufbau und der Betrieb von regionalen Energiesystemen sowie die Analyse der dynamischen Effekte durch fluktuierende Einspeisung erneuerbarer Energien und deren Rückwirkungen auf Teilsysteme und das Gesamtsystem.

www.iee.fraunhofer.de

Mehr zu diesem Thema

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.