TransnetBW beauftragt GE Power mit Neubau des Umspannwerks Eichstetten

Der Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW GmbH und der Geschäftsbereich Grid Solutions von GE Power haben einen Vertrag über eine schlüsselfertige Lösung zum Neubau des Umspannwerks Eichstetten unterzeichnet. Der Neubau des Umspannwerks ist Teil des Projekts Netzverstärkung Badische Rheinschiene der TransnetBW. Dazu will die TransnetBW in Eichstetten eine Anlage mit höherer Kapazität errichten und im Zuge dessen Anlagenfläche für zukünftige Netzanlagen freimachen. Das Team von GE Grid Solutions wird hierfür die Planung, Produktion, Lieferung und Inbetriebnahme von 22 Feldern des 400-kV-GIS (Gas Insulated Substation) mit den zugehörigen Gebäuden und Infrastruktureinrichtungen übernehmen. GE hat in den letzten 10 Jahren über 1.700 Umspannwerksprojekte geplant und umgesetzt.

Foto: Transnet BW GmbH

Der Gesamtwert der Vereinbarung liegt im hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. „Durch die Energiewende nehmen die Anforderungen an unsere Netzinfrastruktur stetig zu. Das gilt auch und besonders für die Verbindung Badische Rheinschiene. Der Neubau des Umspannwerks Eichstetten ist ein wichtiger Baustein, um diese Verbindung für die schon jetzt sehr hohen und künftig weiter steigenden Lastflüsse zu rüsten. Die Lösung von GE hat uns überzeugt, da sie der Komplexität des Gesamtprojekts Rechnung trägt. Gleichzeitig spart sie durch den Einsatz der gasisolierten Schaltanlage Fläche – für unsere Netzbauprojekte ist das von großer Bedeutung“, so Dr. Werner Götz, Geschäftsführer der TransnetBW GmbH.

www.transnetbw.de

www.ge.com

Mehr zu diesem Thema

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.