Wilken: Klarheit bei den Heiz- und Nebenkosten

Mit der neuen P/5 Heiz- und Nebenkostenabrechnung präsentiert die Wilken Software Group eine eigene Lösung, die die damit zusammenhängenden Prozesse durchgängig, konfigurierbar, gesetzeskonform und automatisiert abgedeckt: von der Stammdatenanlage, der Ablesung und Kostenerfassung über die Abrechnung bis hin zur Kundenbetreuung. Zielgruppe für die neue Lösung sind zum einen Versorgungsunternehmen, die neue Geschäftsfelder erschließen und sich künftig auch als Dienstleister für die Wohnungswirtschaft positionieren wollen. Aber auch für die Wohnungswirtschaft selbst sie die neue Lösung interessant, heißt es seitens des Unternehmens. Denn im Verbund mit den Wilken-Lösungen, etwa für die Abrechnung von Mieter- und Quartiersstrommodellen oder die Integration des Mehrsparten-Meterings mithilfe der P/5 SMGA-Suite, bietet Wilken hier zusätzliche Optionen für die Erweiterung des eigenen Portfolios.

Das neue System steht Ende des 2. Quartals 2019 zur Verfügung. Über eine gemeinsam mit der IVU entwickelte Setup-Lösung können schon jetzt Daten erfasst werden, so dass 2020 erstmals das komplette Kalenderjahr 2019 abgerechnet werden kann. Die Wilken P/5 Heiz- und Nebenkostenabrechnung unterstützt die Verteilung der Kosten bei Gas-, Öl- und Stromheizung sowie Fernwärme nach Verbrauch und Wohnfläche. Auch die Zuordnung der weiteren Heiznebenkosten – wie Kaminkehrer, Wartung, Betriebsstrom oder Batterien – ist abgebildet. Zwischenabrechnungen für unterjährige Mieterwechsel werden prozessual unterstützt. Neben der Berücksichtigung von Kalt- und Abwasser gehört auch die Abrechnung weiterer Nebenkosten, wie Breitbandkabel, Müllgebühren, Allgemeinstrom, Hausversicherungen, Steuern & Abgaben sowie Hausmeister oder Gartenpflege, zum Funktionsumfang. Die Visualisierung der Daten sowie die Benutzeroberfläche sind webbasiert. Die Wilken P/5 Heiz- und Nebenkostenabrechnung kann sowohl als Modul in die energiewirtschaftlichen Lösungen ENER:GY und NTS.suite nahtlos integriert, als auch als „stand-alone“-Lösung betrieben werden. Die Anbindung bestehender Abrechnungssysteme erfolgt problemlos über die etablierten Datenaustauschformate der Wohnungswirtschaft (Arge). Das neue Modul wird auf der E-world 2019 erstmals vorgestellt. (pq)

www.wilken.de

Mehr zu diesem Thema

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.