JEAN MÜLLER stellt neue Analyse- und Konfigurationssoftware vor

Durch die zunehmende Anzahl von dezentralen Einspeisern ist die Einhaltung der Netzqualität eine ständige Herausforderung. Des Weiteren sind alle Abnehmer bemüht, so wenig Strom wie möglich zu verbrauchen, um wirtschaftlich zu arbeiten. Um in Zukunft die Niederspannungsnetze optimal auslegen zu können, ist es erforderlich, dass alle elektrischen Kenngrößen über die Zeit bekannt sind. Im Energie-Monitoring bietet JEAN MÜLLER daher verschiedene Möglichkeiten mit POWERLIZER-Geräten an, die für die Weiterverarbeitung und Auswertung der Energie- und Messdaten sorgen. Dazu gehört ab sofort auch die neue Analyse- und Konfigurationssoftware PL AnaKon. Mit PL AnaKon ist die Konfiguration der JEAN MÜLLER POWERLIZER-Geräte PL Novameter, PL Semo und PL Multi-II auch ohne großen Aufwand möglich. Zur Analyse ist die grafische Darstellung der Messdaten nach Datum und Uhrzeit (Zoom- und Messfunktion) machbar. Es besteht zudem die Möglichkeit der Festlegung von Ober- und Untergrenzen bei Strom- und Spannungsverläufen sowie deren Darstellung als Linien, bzw. Balken-Diagramm. Die Datenverwaltung kann darüber hinaus auf lokalen oder serverbasierenden Netzwerklaufwerken stattfinden. Alle Daten können direkt abgelegt und archiviert werden und der Verbrauch in Diagrammen darstellt werden. Diese Darstellungsform wird auch für Strom, Spannung und Leistung verwendet. Die Datenanalyse hat eine Reporting-Funktion.

www.jeanmueller.de

Mehr zu diesem Thema

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.