bmp greengas unterstützt Strom-Tankstellen bei der Vermittlung der THG-Quote

12.04.2019 – Die gesetzlich festgeschriebene Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) fordert von Inverkehrbringern wie Mineralölkonzernen derzeit einen vier Prozent hohen Ausgleich ihres Gesamtumsatzes aus fossilen Kraftstoffen durch klimafreundliche Alternativen – wie etwa Strom, der an Elektrotankstellen vertrieben wird. Für die Abwicklung der THG-Quote stellt sich das Unternehmen bmp greengas GmbH, Vermarkter von Biomethan in Deutschland, auf.

Nachdem Anfang 2019 ein Pilotprojekt mit dem Umweltbundesamt, das den Nachweisprozess der THG-Quote mit Fahrstrom absichert, nach Auskunft des Unternehmens erfolgreich abgeschlossen wurde, erweitert bmp greengas sein Abwicklungsangebot nun auch für Stromlieferanten. Bisher hatte bmp greengas Unternehmen und Stadtwerke bei der Erfüllung der THG-Quote mit Biomethan und Erdgas unterstützt.

Bei dem nun ausgeweiteten Angebot agiert bmp greengas als Komplettanbieter für beide beteiligten Parteien: So übernimmt das Unternehmen die Quote von Stromlieferanten zu einem vorher definierten und garantierten Abnahmepreis, bündelt diese mit weiteren Quoten und vermittelt sie dann an den jeweiligen Inverkehrbringer weiter. Die Berechnung der jeweils erforderlichen CO2-Kompensation sowie die Abstimmung mit Behörden und dem Hauptzollamt wird ebenfalls von bmp greengas übernommen. (vb)

www.bmp-greengas.de

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.