Digitalisierungsbarometer untersucht Potentiale für Umsatz und Kostenreduktion

29.05.2019

Die deutsche Energiewirtschaft sieht in der weiteren Digitalisierung große Chancen, schöpft deren Möglichkeiten aber noch nicht aus. Zu diesem Ergebnis kommt der dritte „Digitalcheck“ von BDEW, A.T. Kearney und IMP³rove Academy, an dem 80 deutsche Energieversorgungsunternehmen teilgenommen haben. Die Studie hat die teilnehmenden Unternehmen nach erhofften zusätzlichen Gewinnen und Einsparpotentialen durch digitale Angebote und Technologien und nach ihren eigenen Fortschritten befragt. Projiziert man die Ergebnisse auf die gesamte deutsche Energiewirtschaft, ergäbe sich daraus branchenweit bis 2025 ein Umsatzplus von 7,7 Mrd. Euro und zusätzliche Einsparungen von 7,8 Mrd. Euro. In der Vorgängerstudie Als Top-Umsatzbringer identifizierten die befragten Unternehmen digitale Self-Service-Portale und E-Mobilitätslösungen. Bereits heute betreiben 60 Prozent der befragten Unternehmen ein Self-Service-Portal, bis 2020 wollen 70 Prozent der befragten Unternehmen ein solches Angebot schaffen.

2017 hatten erst 33 Prozent der Unternehmen eine Digitalisierungsstrategie, mittlerweile sind es mit 47 Prozent fast die Hälfte. Foto: BDEW, A.T. Kearney, IMP³rove Academy

2017 hatten erst 33 Prozent der Unternehmen eine Digitalisierungsstrategie, mittlerweile sind es mit 47 Prozent fast die Hälfte. Foto: BDEW, A.T. Kearney, IMP³rove Academy

E-Mobilitäts-Lösungen bieten 60 Prozent der befragten Unternehmen bereits heute an, bis 2020 planen 80 Prozent, in dieses Geschäftsfeld einzusteigen. Außerdem setzen immer mehr Unternehmen Künstliche Intelligenz (KI) ein: 27 Prozent nutzen bereits erste KI-Ansätze im Kundenservice oder in der technischen Einsatzplanung, davon bereits knapp die Hälfte mit messbaren Erfolgen. Auch im Stammgeschäft der Energieversorger wird Digitalisierung immer wichtiger. 60 Prozent der Vertragsabschlüsse für die Belieferung mit Energie werden im Internet erzielt. Neben Vergleichsplattformen setzen die Unternehmen vermehrt auf neue Ansätze in der Kundenbindung und Kundenrückgewinnung. Doch nur ein Viertel der Energieversorger betreut die Vertriebskanäle Dritter aktiv. (pq)

www.bdew.com

www.atkearney.com

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.