REDUR erweitert Portfolio um Klappwandler

04.06.2019

Mit der Serie RSC hat die REDUR GmbH & Co. KG, Spezialist für die Entwicklung und den Bau von Messwandlern und Messumformern, Klapp- beziehungsweise Kabelumbauwandler in ihr Portfolio aufgenommen. Die neuen Wandler sind für den nachträglichen Einbau in beispielsweise Schaltanlagen oder Kabeltrassen konzipiert, da sie sich ohne Demontage von Anlageteilen in die Anwendung integrieren lassen. Möglich macht das das von REDUR entwickelte Click-off-Scharnier. Dadurch ist der obere Teil des Stromwandlers abnehmbar. Für eine einfachere Montage lässt er sich damit teilen. Durch das Federsystem des Klappwandlers soll konstanter Anpressdruck gewährleistet sein, um gleichbleibende Messwerte auch über Jahre hinweg auszugeben.

Klappwandler RSC-Serie von REDUR

Die neuen Klappwandler von REDUR sind für einen einfachen nachträglichen Einbau konzipiert. Foto: REDUR GmbH & Co. 

Die Stromwandler besitzen laut Hersteller ein bruchfestes, multifunktionales Gehäuse aus schwer entflammbarem Kunststoff gemäß UL 94 V2 und bieten verschiedene Befestigungsmöglichkeiten. So lassen sich diese neben der üblichen Fixierung mittels Kabelbinder oder auch mit Steckfüßen auf einer Montageplatte oder mit Schnappbefestigung auf Hutschienen TS 35 (DIN EN 60715) installieren. Der Kabelanschluss ist für einen schnellen Einbau bereits vorkonfektioniert, hebt REDUR hervor.

Die neuen Klappwandler sind in drei Typen verfügbar. Den RSC 18 hat der Hersteller für Kabeldurchmesser bis 18 mm und einen Strombereich von 60 bis 250 A konstruiert. Der RSC 28 ist für Kabel mit einem Durchmesser bis 25 mm bei Primärströmen von 150 bis 500 A ausgelegt und der RSC 42 für bis zu 42 mm dicke Kabel sowie einen Strombereich von 500 bis 800 A. Alle Varianten sind ausgangsseitig mit 1 oder 5 A verfügbar. Überdies erfüllt die RSC-Serie nach Herstellerangaben die Isolationsklasse H, ist kurzschlussgetestet und isoliert bis 3 kV. (vb)

www.redur.de

 

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.