Datenkollektor und cloudbasiertes Monitoring für Solarstromanlagen

07.06.2019

Der Elektronikkonzern Delta Electronics hat für Solaranlagenbetreiber und Installateure eine cloudbasierte Monitoring-Lösung entwickelt, mit der diese private und gewerbliche Anlagen sowie Wechselrichter überwachen, einrichten und verwalten können. Die MyDeltaSolar genannte Lösung ist laut Hersteller mit allen hauseigenen Wechselrichtern kompatibel und unterstützt das Management einer oder mehrerer Anlagen sowie Monitoring-Lösungen verschiedener Drittanbieter. Das System ist sowohl für Mobilgeräte als auch Desktop-PC verfügbar.

Grafik Funktionsweise Datenkollektor und MyDeltaSolar von Delta Electronics

Der Datenkollektor DC 1 sammelt die relevanten Daten und überträgt sie an die Cloud. Foto: Delta Electronic

Die MyDeltaSolar Cloud zeigt die Strom- und Spannungsverläufe sowie die Leistung der Delta-Wechselrichter an und liefert Angaben zum Energieverbrauch. Die Energieproduktion der Anlagen stellt das Programm wahlweise als Tages-, Monats- oder Jahreswert dar. Über einen History-Button können Anwender die Werte miteinander vergleichen. Bei Netzfehlern und vom Benutzer definierten Ereignissen benachrichtigt das System Betreiber und Installateure in Echtzeit per E-Mail, so der Hersteller.

Die Installation kann kabellos erfolgen. Die Verbindung über RS485-Schnittstellen oder Wi-Fi zu den Delta-Wechselrichtern erfolgt über den neuen Datenkollektor DC1. (vb)

www.delta-emea.com

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.