Bender-Laderegler für dynamisches Lastmanagement

08.10.2019

Zukunftsfähige Ladeinfrastruktureinheiten können beim Lastmanagement und bei der Gewährleistung eines stabilen Stromnetzes helfen. Die Bender GmbH & Co. KG bietet dafür entsprechende mit dem Laderegler Bender-Charge Controller CC612 eine Lösung, mit der bis zu 250 Ladepunkte innerhalb eines lokalen eDLM-Netzes verwaltet werden können. Der Controller verfügt über ein integriertes Dynamic-Load-Management (eDLM-Software). Der Laderegler ist interoperabel mit Ladepunkten verschiedener Hersteller, die Bender-Technik einsetzen. Für den CC612 stehen nach Herstellerangaben frei Softwareupdates zur Verfügung. Überdies lässt sich der Controller über die Protokolle COPP1.6 sowie durch 4G-Modem, Ethernet und Wi-Fi vernetzen.

Bender bietet für ein dynamisches Lastmanagement an Ladepunkten den Bender-Charge Controller CC612 an. Foto: Bender GmbH & Co. KG

Die technische Basis für eine eichrechtskonforme Abrechnung soll über die Kombination des Ladereglers CC612, des EMH-Energiezählers und einer Transparenzsoftware gewährleistet werden. Letzteres ist laut Bender herstellerübergreifend und ermöglicht damit eine rechtssichere Kontrolle der kWh-genauen Abrechnung. Eine in den Laderegler CC612 integrierte elektronische Gleichfehlerstromüberwachung soll überdies die Notwendigkeit eines RCDs Typ B ersetzen. Die Kombination aus elektronischer Gleichfehlerstromüberwachung und RCD Typ A erfülle die normativen Anforderungen an den Schutz vor Fehlerströmen. Der Laderegler überwacht bereits kleine Differenzströme, die auf Verschlechterungen hindeuten, meldet diese frühzeitig und der Ladevorgang wird bei Überschreiten von Schwellwerten beendet. (vb)

www.bender-de.com

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.