Siemens Energy: Siemens bereitet Abspaltung von Siemens Energy vor

10.07.2020 – Durch das deutliche Votum auf der außerordentlichen Hauptversammlung ist der Weg frei für ein eigenständiges und auf den Energiesektor fokussiertes Unternehmen. Dem Abspaltungs- und Übernahmevertrag zwischen der Siemens AG und der Siemens Energy AG wurde mit 99,36 Prozent zugestimmt.

Weltweite Aufstellung im Energiesektor

Siemens Energy ist weltweit entlang der gesamten Energiewertschöpfungskette einschließlich des Servicegeschäfts aktiv. Das Unternehmen wird rund 91.000 Mitarbeiter beschäftigen (Stand 31. März 2020). Zu seinen Produkten zählen unter anderem Gas- und Dampfturbinen, Generatoren, Transformatoren und Kompressoren. Bei Windturbinen gehört Siemens Energy mit der 67-prozentigen Beteiligung an Siemens Gamesa Renewable Energy zu den Weltmarktführern im Bereich Erneuerbare Energien.

Siemens AG Abspaltung Siemens Energy AG
Auf der außerordentlichen Hauptversammlung entschieden die Aktionäre über die Zukunft von Siemens Energy. Bild: Siemens AG

Die Siemens AG wird sich künftig auf Digital Industries, Smart Infrastructure und Siemens Mobility konzentrieren. Der Technologiekonzern wird nun die weiteren Vorbereitungen für den Börsengang vorantreiben. Für den 1. September 2020 ist der Kapitalmarkttag zu Siemens Energy geplant.

Die Siemens-Aktionäre sollen für je zwei Aktien der Siemens AG automatisch eine Aktie der Siemens Energy AG erhalten. Es werden 55 Prozent von Siemens Energy an die Siemens-Aktionäre abgespalten. In Abhängigkeit von der strategischen und operativen Entwicklung beider Gesellschaften beabsichtigt die Siemens AG, binnen 12 bis 18 Monaten ihren Anteil an Siemens Energy weiter deutlich zu reduzieren. Die Erstnotierung soll am 28. September 2020 erfolgen. (ds)

www.siemens.com