The Mobility House erhält Millionenkredit von der EU

20.08.2020 – Die Europäische Investitionsbank (EIB) vergibt ein Darlehen über 15 Millionen Euro an das Technologieunternehmen The Mobility House, um die intelligente Integration von Elektrofahrzeugen in das Stromnetz zu fördern. Mit dem Kredit will die Münchner Firma die Forschung und Entwicklung ihres intelligenten Lade- und Energiemanagementsystems „ChargePilot“ beschleunigen. Dabei geht es um das sogenannte bidirektionale Laden (Vehicle-to-Grid, V2G), das E-Fahrzeuge mit dem Stromnetz verbindet. Durch die Rückspeisung von Energie können diese so zu dessen Stabilisierung beitragen.

Die Technologie hinter der Ladelösung ist herstellerunabhängig und basiert auf offenen Standards, um maximale Skalierbarkeit zu ermöglichen, wie The Mobility House mitteilt. Ziel sei es, europaweit mehr Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bringen und sie optimiert und kosteneffizient in das Stromnetz zu integrieren.

Gefördert wird das Projekt durch das Finanzierungsinstrument „InnovFin – Demonstrationsprojekte im Energiesektor“, das aus Mitteln des aktuellen EU-Forschungs- und Innovationsprogramms Horizont 2020 finanziert wird. (ds)

www.mobilityhouse.com

Share