SECURITON DEUTSCHLAND PARTNER ZUM SCHUTZ DER ENERGIENETZE

SECURITON DEUTSCHLAND PARTNER ZUM SCHUTZ DER ENERGIENETZE

Die möglichen Angriffsszenarien auf unsere Stromnetze sind vielfältig und komplex. Experten des BBK (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) und der Innenministerien weisen verstärkt darauf hin, dass der Schutz auch gegen einen gestaffelten Angriff auf die Strukturen der Versorgungsnetze realisiert werden muss.

Der Begriff hierfür – „defence in depth“ – stammt aus der Informationssicherheit. Aber auch im Objektschutz müssen Netzknoten im Zwiebelprinzip abgesichert sein.

Cyberangriffe sind dabei aber auch auf die Objektschutztechnik zu erwarten. Bei solchen Cyberangriffen versucht der Angreifer, einen Dienst von mindestens einem Gerät für den Perimeterschutz, die Videosicherheitstechnik, die Zutrittsregelung oder ein anderes sicherheitsrelevantes Gewerk mit Anschluss an das Gefahrenmanagementsystem in der Anlage zu manipulieren.

Securiton Deutschland hat sich mit ihrem Geschäftsfeld Energie als Anwendungsspezialist auch auf die Absicherung von kritischen Infrastrukturen in den Bereichen Strom- und Gas spezialisiert. Sie hat unter dem Motto „Security meets Energy“ für alle vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber und viele Betreiber von Verteilnetzen und Stadtwerken Sicherheitskonzepte erarbeitet und realisiert.

Dabei werden folgende Bereiche in die Sicherheitskonzepte von Securiton Deutschland integriert:

  • • Mechanische Grundsicherung mit mechanischen Barrieren und bei Bedarf zertifiziertem Durchfahrschutz
  • • Perimetersicherungssysteme (PSS) mit Sicherheitszäunen, Videoanalysen und/ oder weiteren Detektionstechniken
  • • Freifeldabsicherung mit Videosicherheitssystemen (VSS)
  • • Einbruchmeldeanlagen auch zur Absicherung von Versorgungsschächten und Infrastrukturkanälen
  • • Online-Zutrittskontrollanlagen und elektronische Schließsysteme
  • • Brandmeldesysteme
  • • Gefahrenmanagementsystemen
  • • Sicherheitsleitstellen
„Deshalb werden wir unsere Resilienz stärken, technisch und gesellschaftlich, zum Beispiel gegen Cyberangriffe und Desinformationskampagnen, gegen Angriffe auf unsere kritische Infrastruktur und Kommunikationswege.“
(Bundeskanzler Olaf Scholz bei seiner Regierungserklärung am 27.02.2022 anlässlich des Überfalls Russlands auf die Ukraine)

Alle Gewerke werden nach der Inbetriebnahme kontinuierlich in einem Information Security System (ISS) überwacht, so dass jede Art von Abweichung und die Veränderung von Bedrohungsvektoren erkannt, klassifiziert und an den Betreiber gemeldet werden.

Securiton Deutschland ist stolz darauf, mit seinen Kunden optimierte Lösungen für den Objektschutz projektieren und realisieren zu können. Dazu ein Kommentar eines der Übertragungsnetzbetreiber: „Als Stromnetzbetreiber haben wir u.a. die Auf gabe unsere Anlagen und Betriebsmittel sicher und zuverlässig zu betreiben. In diesem Zusammenhang hat auch der physische Schutz unserer Standorte und Stationen und dabei auch die Überwachung und Detektion von gewünschten und insbesondere nicht gewünschten Zutritten eine besondere Bedeutung. Die Lösungen von Securiton helfen uns dabei, die bestehenden Anforderungen wirksam und professionell umzusetzen.“

Securiton Deutschland kann durch eine deutschlandweite Präsenz und mehr als 400 Mitarbeitende die Betreuung der Anlagen an jedem Ort in Deutschland sicherstellen.

Besonders. Sicher.

 

KONTAKT & IMPRESSUM


Securiton Deutschland
Thomas Hermes
Zentrale: Von-Drais-Str. 33
77855 Achern | DE
Tel. +49 2506 3056915
thomas.hermes@securiton.de