STEUERN ÜBER DAS SMGW MIT DER STEUERBOX VON THEBEN UND VIVAVIS

STEUERN ÜBER DAS SMGW MIT DER STEUERBOX VON THEBEN UND VIVAVIS

Das intelligente Messsystem wird spätestens mit den zertifizierten Systemeinheiten für weitere Anwendungsfälle freigegeben. Dazu zählen insbesondere jene Einbaufälle, die eine Steuerungsmöglichkeit voraussetzen. THEBEN und VIVAVIS bieten dafür eine Steuerbox an, die vollständige FNN-konformität mit dem Qualitätsanspruch der beiden Unternehmen und einer Massentauglichkeit vereint.

Die Erreichung der Klimaschutzziele geht mit einem forcierten Aus- bau erneuerbarer Energien in Kombination mit der Elektrifizierung in den Sektoren Wärme und Mobilität einher. Für die Netzintegration dieser millionenfach zusätzlich zu installierenden Anlagen müssen künftig auch kleinere Erzeuger und Lasten in der Niederspannungsebene steuerbar sein und in den Netzbetrieb integriert werden können. Dafür hat das Forum Netztechnik/Netzbetrieb (FNN) im Lastenheft der FNN-Steuerbox die grundlegenden Anforderungen definiert. In den nächsten Monaten ist mit einer Freigabe der entsprechenden Einbaufälle durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zu rechnen. Somit ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um sich intensiver auf das CLS-Management vorzubereiten.

WARUM DIE STEUERBOX VON VIVAVIS UND THEBEN NUTZEN?

Die Kooperation bündelt die Stärken beider Unternehmen. So wird THEBEN seine Erfahrung in der Massenfertigung von Hardware einbringen und die flexible Erweiterung der Steuerbox um weitere Applikationen im Rahmen der Mehrwertplattform sicherstellen. VIVAVIS wird softwareseitig die volle FNN-Konformität gewährleisten. Das bedeutet:

• Für die Übertragung der Schaltanforderung kommt die internationale Normenreihe IEC 61850 aus dem Bereich Stati- onsautomatisierung mit den passenden Kommunikationsprotokollen zum Einsatz.

• Abwärtskompatibilität zu bestehender Rundsteuertechnik: die Steuerbox verfügt über vier Schaltkontakte, die eine Steuerung einfacher Lasten (Nachtspeicher, Wärmepumpe) oder Erzeuger (PV- Anlage) ermöglichen.

• Bei neueren Anlagen oder lokalen Energiemanagementsystemen stößt die Verwendung von Schaltkontakten an Grenzen. Für diesen Fall verfügt die FNN-konforme Steuerbox über eine lo- kale digitale Kommunikationsschnittstelle, die eine Anbindung steuerbarer Einheiten mittels EEBUS ermöglicht.

• Autarke Steuerungsfähigkeit: Die Abbildung der verschiedenen Schaltanforderungen geschieht innerhalb der Steuerbox in Form von Fahrplänen. Dabei entsprechen die Fahrpläne den jeweiligen Hüllkurven mit Leistungswerten, die von der Anlage nicht überschritten werden dürfen. Verschiedene Schaltanforderungen mit unterschiedlicher Prio- rität können auf der Steuerbox abgelegt und abhängig von der jeweiligen Priorität ausgeführt werden, ohne dass eine permanente Kommunikationsverbindung verfügbar sein muss.

Und sollten in der Zukunft über die Steuerung hinausgehende Applikationen gewünscht sein, so sind diese über einen integrierten Speicher umsetzbar. Dies gilt prinzipiell für alle auf der THEBEN-Mehrwertplattform umgesetzten Anwendungen. Dies bedeutet in der Praxis ein Maximum an Investitionssicherheit.

Interessiert? Unsere Experten unterstützen Sie gerne und beraten Sie hinsichtlich Ihrer persönlichen Umsetzungsstrategie.

 

KONTAKT & IMPRESSUM


Theben AG
Marco Sauer
Hohenbergstraße 32
72401 Haigerloch
Tel.: +49 175 40 79 382
marco.sauer@theben.de