WAGO GmbH & Co. KG

WAGO GmbH & Co. KG

WAGO GmbH & Co.KG
Hansastraße 27
32423 Minden
Tel.: +49 571 887-0
E-Mail: energy@wago.com
www.wago.com/grid-gateway

WISSEN, WAS IM NETZ PASSIERT

Bessere Netzzustandsbewertungen, ressourcenschonende Netzkoordination, effizienter Netzausbau: Mit WAGO Application Grid Gateway können Betreiber von Energieverteilnetzen ihre Ortsnetzstationen digitalisieren und so die Leistungsfähigkeit ihrer Netze beurteilen – datenbasiert bis in die Niederspannung, bei höchster Cyber-Security.

WAGO Application Grid Gateway unter- stützt in erste Linie dabei, eine Kleinfernwirktechnik in der Ortsnetzstationen (ONS) schnell und einfach in Betrieb zu nehmen. Ohne zusätzliche Softwarekomponente kann die Leistungsfähigkeit der typischen Netzformen beurteilt werden – auf Mittel-, aber vor allem auf Niederspannungsebene. Möglich machen das hochauflösende Messungen sowie das Erfassen von Zustandsdaten.

Mehrwerte für weitere Nutzergruppen

Der WAGO Fernwirkcontroller der 2. Generation ist eine speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) mit diversen Schnittstellen. Ganz nach Bedarf lassen sich daran 3- oder 4-Leiter-Messkarten sowie Digitaleingangs- und -ausgangsmodule für die Steuerung einer Mittelspannungsschaltanlage anreihen. (Foto: WAGO)

Diese Messdaten werden adressatengerecht in der Netzstation aufbereitet sowie sicher und sekundengenau übermittelt und können aus der Ferne gemonitort werden. Dadurch können bis zu 2 Trafos mit jeweils 15 Niederspannungsabgängen in einer ONS transparent erfasst werden. Hinzu kommen Mehrwerte für weitere Nutzergruppen: Beispielweise kann der Asset-Manager durch den Zugriff auf die gespeicherten Messwerte und eine Art digitalen Schleppzeiger die Wartungszyklen der Ortsnetzstation präziser planen. Netzmeister werden schon aus der Ferne bei Wartungen und Fehlern im Netz auf die Situation vor Ort gezielt vorbereitet. Durch die Möglichkeit eines Fern-Updates von Softwaremodulen und Erweiterungen können aufwendige Fahrzeiten entfallen.

Digitale Ortsnetzstationen sorgen für Netztransparenz

Um das Niederspannungsnetz am Trafoabgang der Ortsnetzstation transparent zu machen, kann die dafür erforderliche Messtechnik am Transformator und an den einzelnen Niederspannungsabgängen einfach nachgerüstet werden – mit 3- oder 4-Leiter-Messkarten, die einfach und modular an die WAGO Kleinfernwirktechnik angereiht werden. Der Kopf der Kleinfernwirktechnik besteht aus dem WA- GO PFC200 der 2. Generation, einer speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS), die in der Netzstation sitzt. Die WAGO Application Grid Gateway braucht nur noch parametriert werden. Integriert darin ist eine HTML5-Webvisualisierung, die die in der Ortsnetzstation erhobenen Daten für verschiedene Nutzergruppen übersichtlich aufbereitet. Die Firmware ist gemäß BDEW-White-Paper gehärtet, das Kommunikationskonzept ISMS-konform umsetzbar.

WAGO Application Grid Gateway ist eine Applikation, die es ermöglicht, eine Kleinfernwirktechnik in der Ortsnetzstation (ONS) schnell in Betrieb zu nehmen – durch einfaches Parametrieren. (Foto: WAGO)

 

Im Ergebnis können Netzbetreiber so ihre Ortsnetzstation mit vielfältigen Mehrwerten digitalisieren und schaffen damit die nötige Netztransparenz, um vorausschauend zu handeln.

 

KONTAKT & IMPRESSUM
WAGO GmbH & Co.KG
Hansastraße 27, 32423 Minden
Tel.: +49 571 887-0
E-Mail: energy@wago.com
www.wago.com/grid-gateway

  • WAGO GmbH & Co. KG
  • WAGO GmbH & Co. KG
  • WAGO GmbH & Co. KG
  • WAGO GmbH & Co. KG