EAutoLader realisiert Lastmanagement-Pilotprojekt in Wohnanlage

15.05.2020 – EAutoLader, Anbieter von Ladeinfrastruktur-Lösungen in Garagenanlagen von Mehrfamilienhäusern, hat mit der Isarwatt e.G. ein Pilotprojekt mit realen Ladevorgängen umgesetzt. Isarwatt bündelt Initiativen für die Energie- und Mobilitätswende von 17 Wohnungsunternehmen in München und Oberbayern.

EAL_Pilot_v3
Lastmanagement für vier Ladepunkte in der Tiefgarage Fritz-Winter-Str. 7 in München. Foto: EAutoLader GmbH

Zusammen mit dem Carsharing-Anbieter „Stattauto“ wurden in einer Wohnanlage sieben Fahrzeugen stationiert, davon anfangs zwei Elektroautos. Als ein weiteres E-Fahrzeuge hinzukam, bedurfte es eines Lastmanagements, um sicherzustellen, dass die Leistung von Photovoltaikanlage und Hausanschluss für alle Verbraucher reicht.

Die Projektpartner vereinbarten eine Installation mit zunächst vier Ladepunkte, die beliebig erweiterbar sind. Das System von EAutoLader kommt ohne zusätzliche Hardware und ohne monatliche Mietmodelle aus, dies erspare den Mitgliedern der Genossenschaft EAutoLader zufolge unnötige Kosten. (ds)

www.eautolader.net