EMH metering liefert erste Smart Meter Gateways aus

03.04.2020 – Abnehmer des vom BSI zertifizierten EMH metering-Gateways CASA für den Rollout des intelligenten Messsystems ist Thüga SmartService. Nach der Zustellung habe das Unternehmen die Gateways mit einem Zertifikat für den Wirkbetrieb ausgestattet und installiert.

EMH und Thüga Smart Service E-World 2020
EMH und Thüga Smart Service auf der E-World 2020 (von links nach rechts): Andreas Gluth, Bereichsleiter Forschung und Entwicklung Thüga SmartService, Martin Pister, Abteilungsleiter Metering Thüga SmartService, Dr. Peter Heuell, Geschäftsführer EMH metering, Franz Schulte, Geschäftsführer Thüga Smart Service. Foto: Thüga SmartService GmbH

Sichere Lieferkette

Die Auslieferung erfolgte über die von EMH metering entwickelte sichere Lieferkette. Dabei werden die Gateways einzeln in Silke-Safebags verpackt und in Transportboxen an den Kunden geliefert. Auf diese Weise seien sie vor Manipulationen geschützt. Im konkreten Fall nutzte Thüga SmartService ein eigenes Validierungssystem. EMH metering stelle seinen Kunden auf Wunsch indes auch ihre eigene Validierungs-App zur Verfügung. „Wir unterstützen verschiedene Systeme – das bietet den Kunden Flexibilität“, erklärt Peter Heuell, Geschäftsführer von EMH metering.

Thüga SmartService hat mit EMH metering einen Rahmenvertrag über die Lieferung weiterer Gateways abgeschlossen, hierzu zählen Gateways mit Mobilfunk- als auch mit Ethernet-Kommunikation. Weitere Lieferungen sollen in den kommenden Wochen folgen. Die Thüga SmartService biete Messstellenbetreibern das Gateway CASA ab sofort in einem speziellen Rollout-Paket an. (ds)

www.emh-metering.de
www.smartservice.de