Landis+Gyr: As-a-Service-Lösung für den Smart Meter-Rollout

12.02.2020 – Mit einer Komplettlösung von der Finanzierung über die Implementierung bis zum Betrieb der Hard- und Software will Landis+Gyr den großflächigen Smart Meter-Rollout möglich machen. Unabhängig von der Unternehmensgröße und den eigenen finanziellen oder personellen Ressourcen können Stadtwerke und Verteilnetzbetreiber mit der Lösung ihre Investitionsausgaben minimieren und damit den Business Case wirtschaftlich gestalten.

Das neue, ganzheitliche Servicemodell läuft unter der Bezeichnung „Infrastructure as a Service“. Mit den As-a-Service-Modulen von Landis+Gyr können Unternehmen je nach verfügbaren Ressourcen flexibel jeden Teilbereich eines Rollouts und des Messstellenbetriebs auslagern. Die Lösung schließt unter anderem das Hosting, die Pflege und regelmäßige Updates und Upgrades der Smart Meter-Software ein. Dies reicht nach Landis+Gyr-Angaben sogar bis zu den Software-Komponenten für die Gateway-Administration, das Meter Data Management und die Steuerung dezentraler, lokaler Verbrauchs- und Erzeugungseinrichtungen. Mit operativen Dienstleistungen wie der eigentlichen Gateway-Administration unterstützt Landis+Gyr darüber hinaus den täglichen Betrieb.

Positiver Deckungsbeitrag ab dem ersten Zähler

Ein zentraler Gedanke des Service-Ansatzes von Landis+Gyr ist die Verlagerung der Investitionen, die unter anderem für die Anschaffung und Installation der Zähler anfallen, zu den operativen Kosten. Bei „Infrastructure as a Service“ wird die Hard- und Software nicht gekauft, sondern geleast. So verteilen sich die Kosten auf einen längeren Zeitraum und bleiben stets unterhalb der gesetzlich verankerten Preisobergrenze. Dadurch liegt der Deckungsbeitrag pro Messpunkt vom ersten installierten Zähler an im positiven Bereich.

Das IaaS-Angebot von Landis+Gyr schließt die Finanzierung der einmaligen Investitionsausgaben für die Anschaffungs- und Herstellungskosten eines intelligenten Messpunkts ein. Das Unternehmen stellt im Rahmen des Konzepts die benötigte Hard- und Software sowie weitere optionale Dienstleitungen in Form von As-a-Service-Modulen rund um den operativen Betrieb der Smart Meter-Infrastruktur. (jr)

www.landisgyr.com