SMA Power Plant Manager: Neue Lösung für das Energiemanagement von Solar- und Hybridkraftwerken

06.03.2020 – Um regenerative Kraftwerke auf die Anforderungen an eine dezentrale und hybride Energieerzeugung sowie flexible Energievermarktung vorzubereiten, hat die SMA Solar Technology AG den Power Plant Manager an den Start gebracht. Dieser regelt Energieerzeugung, Speicherung und Verbrauch in Bezug auf den Netzanschlusspunkt. Dadurch sollen Kraftwerksbetreiber jederzeit in der Lage sein, Anforderungen von Netzbetreibern und Energiemarktregulatoren an Fernsteuerbarkeit, Einspeise- und Lastmanagement sowie die Netzstabilisierung durch Spannungs- und Frequenzregelung sicherzustellen.

„Der Power Plant Manager realisiert das vollständige Leistungs- und Energiemanagement für PV-Kraftwerke mit oder ohne Batteriespeicher, für netzgekoppelte Großspeicher, PV-Diesel-Systeme und komplette Microgrids“, berichtet Dr. Andreas Paetzold. „Zusammen mit netzbildenden Batterie-Wechselrichtern von SMA können auch konventionelle Kraftwerksfunktionalitäten wie Schwarzstart und automatische Netz-Synchronisation sowie eine Ersatzstromversorgung bereitgestellt werden“, führt der SMA Plattform-Produktmanager weiter aus.

In Verbindung mit der Software-Plattform ennexOS sichert der Power Plant Manager die intelligente Vernetzung diverser Energiequellen. Zudem überwacht, steuert und visualisiert die neue Lösung aktuelle und historische Energieflüsse des Systems auf Kraftwerks- und Geräteebene. (ds)

www.sma.de