Verbundprojekt zur Optimierung und Abrechnung von Ladevorgängen in öffentlichen Parkhäusern

16.03.2020 – Seit einem Jahr entwickelt ein Thüringer Verbundprojekt aus Wissenschaft und Wirtschaft ein Geschäfts- und Servicemodell. Hieran beteiligen sich das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB), das Fachgebiet Energieeinsatzoptimierung der TU Ilmenau, die JustOn GmbH, die EFR GmbH und die Flughafen Erfurt GmbH. Der Freistaat Thüringen stellt Fördermittel bereit. Zudem wird das Projekt, das nun ins zweite Jahr geht, kofinanziert durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

JustOn GmbH_E-Mobility_Parkhausspeicher
Stromversorgung, intelligenter Ladeprozess und direkte digitale Abrechnung von E-Mobility. Foto: JustOn GmbH

Flexibilisierung von Ladevorgängen und intelligentes Lademanagement

Im Zuge des Ausbaus der Elektromobilität in Deutschland wird es unter anderem erforderlich sein, mehr Parkhäuser mit Ladesäulen auszurüsten. Von Hardware-Seite sei dies kein Problem, beim Softwaresystem stellt sich indes die Frage, welche Funktionen dies erfüllen muss, um Fahrzeuge effektiv zu laden, Ladeprozesse automatisch abzurechnen und gleichzeitig Stromnetze während der Stoßzeiten nicht zu überlasten?

Die Grundidee hinter dem Projekt ist die Flexibilisierung von Ladevorgängen. Demnach könnten über eine intelligente Verteilung langsame Ladezeiten, Ladespitzen und Überlastungen vermieden werden. „Wenn Ladevorgänge intelligent verteilt werden, besteht weder die Gefahr, dass das Stromnetz überlastet wird, noch die Notwendigkeit es auszubauen“, so schildert es Marko Fliege, CEO der JustOn GmbH. Über die zu realisierende Applikation lassen sich Ladevorgänge für Nutzer und Betreiber effizient planen, unterschiedliche Preismodelle sollen Anreize für das Aufladen außerhalb der Stoßzeiten schaffen.

Konkrete Aufgaben der Projektpartner

Nachdem die Analyse- und Konzeptionsphase bis September 2019 erfolgreich abgeschlossen wurde, befindet sich die Projektgruppe aktuell in der Implementierungsphase. Die JustOn GmbH entwickelt im Verbundprojekt eine Abrechnungsplattform, die die Nutzer und Betreiber von virtuellen Parkhausspeichern einbindet. Die EFR GmbH stellt die Ladesäulen bereit. Das Fachgebiet Energieeinsatzoptimierung der TU Ilmenau realisiert in enger Zusammenarbeit mit dem Institutsteil Angewandte Systemtechnik (AST) des Fraunhofer IOSB ein System zur Optimierung des Last-Managements, um Überlastungen auszuschließen. Den Erprobungsort sowie potenziell zukünftige Nutzer stellt der Parkhausbetreiber Flughafen Erfurt GmbH zur Verfügung. (ds)

www.juston.com