Auf Spidermans Spuren: Solarschuh ermöglicht einfache Wartung von Solarpanels

03.05.2019 – Erstmals ist in diesem Jahr das deutsche Start-up SSS GmbH (Solar.Service.Support) auf der Intergeo in München vertreten. Mit im Gepäck hat das Technologieunternehmen aus Winnweiler dann auch seinen Solarschuh RALOS.shoe. Dieser ermöglicht es Solarteuren und Monteuren Herstellerangaben zufolge, ohne zusätzliche Hilfsmittel auf sehr empfindlichen und/oder nassen Solarpanels zu laufen. Da sich damit der Bedarf an großen Kränen, Hubsteigern und ähnlicher Werkzeuge reduziert, sinken dementsprechend auch die Kosten und der Aufwand für die Wartung, Pflege, Reparatur und Montage von Solaranlagen.

„Mit dem RALOS.shoe haben wir eine Lösung entwickelt, die vielen Solarteuren sowie Betreibern von Solaranlagen das Leben deutlich vereinfach – und deren Budget schont. Eine Patentrecherche der TU Kaiserslautern ergab, dass es weltweit keine vergleichbare Technologie gibt. Die entsprechenden Schutzrechte sind gesichert”, betont Andreas Meyer, Co-Gründer der SSS GmbH und Entwickler des Solarschuhs.

Neigungen bis zu 25 Grad

Der RALOS.shoe ermöglicht es Monteuren Dächer mit Neigungen bis zu 25 Grad einfach und sicher zu besteigen. Foto: SSS GmbH

Der RALOS.shoe ermöglicht es Monteuren Dächer mit Neigungen bis zu 25 Grad einfach und sicher zu besteigen. Foto: SSS GmbH

Der RALOS.shoe kombiniert neue Materialien mit einer ausgefeilten Mechanik. Neben den leichten und biegesteifen Aluminiumplatten kommen so beispielsweise pro Schuh jeweils 50 patentierte Saugelemente zum Einsatz. Die flexiblen Neigungsmodule, die das Besteigen von Dächern mit einer Neigung von bis zu 25 Grad ermöglichen, werden dafür auf speziellen 5-Achs-CNC-Maschinen gefertigt.

„Solarmodule sind extrem empfindlich. Es ist absolut unzulässig, mit Arbeitsschuhen darauf zu laufen. Die Idee war es also, einen flexiblen Solarschuh zu entwickeln, der einerseits den zulässigen Druck nicht überschreitet, die Neigung der Panels ausgleicht und der zugleich so sicher an der Oberfläche haftet, dass man selbst auf schrägen, Panels laufen kann“, erklärt Steffen Bank, Co-Gründer der SSS GmbH und selbst jahrelang aktiv im Bereich der Wartung und Reinigung von Solarpanels.

Solarleiter ergänzt Produktportfolio

Als Ergänzung zum RALOS.shoe zeigt die SSS GmbH auf der Intersolar mit RALOS.step auch eine speziell entwickelte Solarleiter, mit der selbst auf Panels mit einer Neigung von bis zu 60 Grad sehr effektiv gearbeitet werden kann. Die speziell für Modulfelder entwickelte Solarleiter ermöglicht das Überrollen der Module ohne diese zu beschädigen und dabei mühelos und sicher Service-Arbeiten komfortabel auszuführen. (jr)

www.ralos-solar.de

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.