Optisches Auslesegerät monitort Energieverbrauch im Viertelstundentakt

13.09.2019

Moderne Stromzähler nutzen optische Schnittstellen zum Auslesen der Zählermesswerte. Um diese Daten zu erfassen und kontinuierlich auszuwerten, hat das IT-Unternehmen Alpha-Omega Technology GmbH & Co. KG und ZENNER IoT Solutions GmbH einen Aufsatz für die integrierte optische Schnittstelle entwickelt – KLAX. Der Aufsatz wird per Magnet an die Schnittstelle angeheftet, deren Signale über den Optokopf aufgenommen und über LoRaWAN übertragen werden. Die ermittelten Messwerte stehen nach Angaben des Herstellers bereits kurz nach der Messung im Backend zur Verfügung. Das ermöglicht es dem Kunden, kontinuierlich in einem 15-Minuten-Intervall seinen Energieverbrauch zu monitoren und darauf Einfluss zu nehmen.

KLAX basiert auf dem standardisierten Protokoll SML 1.04 und funktioniert dadurch in Kombination mit verschiedenen Smart Meter-Geräten. So ermöglicht das Produkt etwa Energie- und Wasserversorgern oder Wohnungsbaugesellschaften, auf Basis der verfügbaren Messwerte Mehrwertdienste anzubieten. (vb)

www.alpha-omega-technology.de

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.