Studie „Internet of Things 2019/2020“: Unternehmen wollen Geschäftsprozesse optimieren

29.11.2019 – Das Internet der Dinge (Internet of Thing; IoT) hat seine Nische verlassen und wird vor allem dazu genutzt, bestehende Geschäftsprozesse zu optimieren. Zu diesem und anderen Ergebnissen kommt die Studie „Internet of Things 2019/2020“ an der sich neben der Telefónica Deutschland der IDG Research Services beteiligt hat. Im Zeitraum vom 12. bis zum 18. September 2019 wurden dafür oberste IT-Verantwortliche von Unternehmen der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) zur Relevanz von IoT für deutsche Unternehmen befragt. Wie schon im Vorjahr wurden die Ergebnisse der Studie auf der Fachmesse SPS IPC Drive am 27. November in Nürnberg vorgestellt.

Als größten Mehrwert des Einsatzes von IoT-Lösungen sehen 42 Prozent der Unternehmen die Optimierung bestehender Geschäftsprozesse. Während es in der Vergangenheit noch häufig darum ging, Kosten einzusparen – beispielsweise durch predictive bzw. remote maintenance Applikationen – sei mittlerweile erkennbar, dass Unternehmen IoT vermehrt in ihre Kernprozesse implementieren und dafür auch ihre Systeme umrüsten. Durch neue Netztechnologien und deren Möglichkeiten wird IoT darüber hinaus universell einsetzbar.

Die Studie des letzten Jahres zeigte deutlich eine steigende Anzahl an IoT-Projekten in Unternehmen. Und auch die Ergebnisse der aktuellen Befragung unterstreichen diese Entwicklung. Knapp die Hälfte der Unternehmen (49 Prozent) hat bereits IoT-Projekte umgesetzt. Meist sogar standort- und/oder länderübergreifend. Große Unternehmen spielen hier immer noch die Vorreiterrolle. Zudem steigt die Anzahl der abgeschlossenen Projekte, die nach der Testphase anschließend in den Rollout gehen, zunehmend. Dies ist vor allen Dingen bei Projekten der Fall, die die neuen IoT-Netze NB-IoT und LTE-M nutzen. Denn durch gesunkene Kosten im gesamten Eco-System sinken auch die Projektkosten, was einen schnelleren Rollout ermöglicht.

Auch die Erfolgsquote der umgesetzten IoT-Projekte befindet sich im Aufwind. Insgesamt stellte sich für Unternehmen schneller ein Mehrwert ihrer IoT-Projekte ein. Der Erfolg eines IoT-Projektes wirkt sich schließlich auch positiv auf die Zufriedenheit aus. Das Gros der Firmen (93 Prozent) ist der Studie zufolge sehr zufrieden bis eher zufrieden mit den Ergebnissen ihrer bisher durchgeführten IoT-Projekte. (jr)

www.telefonica.de

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.