Anbindung per Lötkabel

08.01.2020

Aluminium-Elektrolytkondensatoren mit Lötfahnen werden immer dann benötigt, wenn der Kondensator nicht direkt an den Platinen angebracht werden kann. Die FTCAP GmbH, Teil des Mersen-Konzerns, bietet dazu verschiedene Serien mit Lötfahnen-Variationen an. Bei diesen handelt es sich laut Hersteller um Lösungen mit einer hohen Energiedichte, die wiederum hohe Entladeströme ermöglicht. Einsatzgebiete sind beispielsweise Schaltnetzteile, Computer, Industrieelektronik und Antriebe. Im Bereich von Schweißgeräten ermöglichen die Lötfahnen-Anschlüsse zudem einen flexiblen Aufbau von beliebig großen Kondensatorenbänken, die den benötigten hohen Stromimpuls liefern. Die Standard-Kapazitäten der Lötfahnen-Kondensatoren von FTCAP reichen von 56 bis 330.000 µF bei Spannungen von 16 bis 500 Volt. Zudem hat FTCAP mit der Serie GS eine Lösung im Portfolio, deren Lötstifte nach DIN-Vorgaben ausgerichtet sind. (vb)

www.ftcap.de

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.