Robuste Energiespeichersysteme aus Bayern

Die aentron GmbH, ein noch junges Unternehmen mit Sitz in Gilching bei München und einem Entwicklungsstandort in Raisting am Ammersee, entwickelt und produziert seit letztem Jahr robuste Lithium-Ionen-Speicher für den Einsatz im gewerblichen wie auch im öffentlichen Bereich. Sie zeichnen sich insbesondere durch ein komfortables Plug & Play-System, ein zuverlässiges Batteriemanagement sowie Sicherheitsfeatures aus, die nach Herstellerangaben bisher einmalig sind. Die Speichersysteme kommen in den unterschiedlichsten Segmenten zum Einsatz – von Heimspeichersystemen bis hin zu industriellen Großspeichern, in Kühlfahrzeugen, Gabelstaplern, oder fahrerlosen Transportsystemen, mobilen Pumpensystemen oder Robotern sowie in der Schifffahrt. Als einer der wenigen Hersteller bietet aentron sogar Hochvoltsysteme bis 900 V im maritimen Bereich an. Die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten ergeben einen großen skalierbaren Energiebaukasten von 12 V DC bis 900 V DC und von 1 kWh bis zu 1 MWh. Die aentron Batteriesysteme im robusten Alugehäuse sind so konzipiert, dass sie problemlos unter härtesten Bedingungen, wie z.B. bei Temperaturen zwischen -20 °C und + 60 °C arbeiten. Zudem sind sie staub- und wasserdicht und erfüllen mindestens die Anforderungen der Schutzklasse IP66. Das ermöglicht den Einsatz der Akkus sowohl an Land als auch auf dem Wasser, wo sie jeweils lageunabhängig installiert werden können.

Am Ende eines Lebenszyklus können die Batteriezellen einfach getauscht und der Energiespeicher wieder in Betrieb genommen werden.

www.aentron.com

Mehr zu diesem Thema

Kommentar hinterlassen zu "Robuste Energiespeichersysteme aus Bayern"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*