E-world unterstreicht Position als Leitmesse der Energiebranche

Die E-world energy & water bot auch in diesem Jahr einen Blick in die Zukunft der Energieversorgung. Mit insgesamt 780 Ausstellern – einem neuen Bestwert– und über 25.000 Besuchern unterstrich die Leitmesse erneut ihren Stellenwert für die Branche. Besonders im Fokus bei Ausstellern und Besuchern standen die Themen Digitalisierung, Smart Cities und Elektromobilität.

Insgesamt über 25.000 Besucher kamen vom 05. bis zum 07. Februar 2019 zur Messe Essen, um sich auf der E-world über die Fokusthemen der Energiebranche auszutauschen. Foto: Messe Essen GmbH

„Europas Leitmesse der Energiewirtschaft hat erneut unterstrichen, dass sie der ‚Place to be’ für die gesamte Branche ist. Das zeigt auch der hohe Anteil der internationalen Besucher, der um zehn Prozent höher lag als im Vorjahr. Besonders freut uns, dass wir erneut mehr Entscheider begrüßen konnten. Vier von fünf E-world-Besuchern haben eine Leitungsfunktion inne, das spiegelt die Bedeutung der Fachmesse bestens wider”, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. Dr. Niels Ellwanger, Vorstand der con|energy ag: „Mit 780 Unternehmen präsentierten sich so viele con|Aussteller auf der E-world wie niemals zuvor. Alle wichtigen Player der Energiewirtschaft waren vertreten. Gemeinsam mit zahlreichen Start-ups, Verbänden und Institutionen zeigten sie unter den Leitmotiven ‚Smart Cities‘ und ‚Climate Solutions‘ innovative Lösungen, die die Energieversorgung von morgen maßgeblich beeinflussen werden.“

So zeigten Aussteller, wie sektorübergreifendes Energiemanagement funktionieren kann, bei dem Häuser oder Quartiere mit lokal erzeugter Energie versorgt und Elektrofahrzeuge integriert werden. Vorgestellt wurden auch Portale, die Energieversorger ihren Kunden zur Verfügung stellen können und die für mehr Transparenz beim Energieverbrauch sorgen. Fahrzeuge, die mit Biomethan aus Strohballen fahren, sorgten ebenso für Aufsehen wie smarte Straßenlaternen, die WLAN anbieten, freie Parkplätze anzeigen und als Ladestation für E-Autos dienen. Die E-world wird gemeinsam von con|energy und der Messe Essen veranstaltet. Sie verzeichnete 780 (2017: 750) Aussteller aus 26 (26) Nationen. Der Auslandsanteil der Aussteller betrug 22 (21) Prozent.

Die Hochrechnung des letzten Messetages mit einbezogen kamen rund 23.000 (22.500) registrierte Fachbesucher (FKM). Die umfangreichen Rahmenprogramme besuchten neben internationalen Teilnehmern unter anderem Ehrengäste, Pressevertreter und Influencer, kommunale Vertreter und Sponsoren. Der Fachbesucheranteil lag bei 99 (97,9) Prozent. (jr)

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.