Nexans liefert Kabel und Stützen für unterirdische Teilverkabelung von Amprion

21.03.2019

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion GmbH setzt bei der unterirdischen Verkabelung eines Abschnitts seines 400-Kilovolt-Übertragungsnetzes auf den Kabelanbieter Nexans Deutschland GmbH. Die 5,2 Kilometer lange Strecke von Legden, die es zu versorgen gilt, setzt sich dabei aus 2,1 Kilometern Tunnel und 3,1 Kilometern Rohrverlegung in offener Bauweise zusammen. Nexans liefert das entsprechende Kabel für eine Doppelleitung mit einem Kupferquerschnitt von 2.500 mm2. Der Kabelabschnitt, der im Tunnel verlegt werden soll, wird zudem mit einem halogenfreien, flammenhemmenden Mantel (HFFR-Mantel) versehen. Darüber hinaus wird das Unternehmen auch die Stützkonstruktionen aus Stahl liefern. Nach Auskunft von Nexans ist die Lieferung des Kabels für Juli 2022 geplant, die Verlegung soll 2023 abgeschlossen werden. (vb)

www.nexans.com

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.