Prysmian sichert sich Offshore-Windenergieprojekt in Höhe von ca. 200 Millionen Euro in den USA

20.05.2019

Die Prysmian Group, Anbieter von Energieversorgungs- und Telekommunikationskabelsystemen hat von der US-amerikanischen Vineyard Wind LLC den Zuschlag für einen Vertrag im Wert von ungefähr 200 Millionen Euro für die Lieferung eines Untersee-Stromkabelsystems erhalten, das erneuerbare Energie an das Festlandstromnetz in den USA liefern wird. Vineyard Wind LLC befindet sich je zur Hälfte im Besitz von Fonds der Copenhagen Infrastructure Partners und Avangrid Revewables (Teil der Iberdrola Group).

Mit der für Ende 2019 erwarteten Auftragsfreigabe wird die Prysmian Group für Planung, Herstellung, Installation und Inbetriebnahme eines HVAC (Hochspannungswechselstrom)-Kabelsystems verantwortlich sein, das aus zwei dreiadrigen 220-kV-Kabeln mit extrudierter XLPE-Isolierung besteht. Für das Projekt sind insgesamt 134 km Stromkabel erforderlich. Die Unterseekabel werden in den Produktionszentren der Prysmian Group für Unterwasserkabeln in Pikkala (Finnland) und Arco Felice (Italien) gefertigt. Die Installationsarbeiten werden von den Kabelverlegungsschiffen der Prysmian Group, Cable Enterprise und Ulisse, durchgeführt. Die Lieferung und Inbetriebnahme des Projekts ist für 2021 geplant. Prysmian wird auch seine PRY-CAM-Langzeitüberwachungslösungen liefern, die aus dem Distribute Temperature Sensing (DTS)-System und dem Real Time Thermal Rating (RTTR)-System bestehen. Die Überwachungssysteme erheben und analysieren Daten mithilfe einer künstlichen Intelligenz-Schnittstelle, die automatisch Alarmsignale generiert, falls eine kritische Situation identifiziert wird. (pq)

www.prysmian.com

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.