Ebusco liefert 13 Elektrobusse für die Transdev-Gruppe

20.05.2020 – Der niederländische Fahrzeughersteller Ebusco wird 13 neuartige Elektrobusse vom Typ Ebusco 2.2 nach Frankfurt am Main liefern. Dort sollen sie von der Transdev Rhein-Main GmbH, die dort mit ihrer Marke Alpina operativ tätig ist, Ende 2020 in Betrieb genommen werden. Die Elektrofahrzeuge sollen die derzeitigen Dieselbusse ersetzen und zum Klimaschutzziel der Stadt beitragen, den gesamten Busverkehr bis 2030 mit alternativen Antrieben auszurüsten.

Es handelt sich um 12 Meter lange Ebusco 2.2 Busse in Niederflurausführung. Laut Ebusco sei die große Reichweite für den deutschen Mobilitätsanbieter ausschlaggebend für die Entscheidung gewesen. Diese Busse sind bereits in mehreren deutschen Städten, u.a. in München, im Wartburg-Kreis und auf der Insel Borkum sowie in einigen niederländischen Städten, darunter Groningen, Dordrecht und Utrecht, im Einsatz. Weitere 156 Busse sollen bis Ende 2020 in den niederländischen Städten Haarlem und Amsterdam auf den Straßen rollen, diese werden von Transdev Niederlande betrieben. (ds)

www.ebusco.com
www.transdev.de