Schleupen und BBH bringen Tax Compliance Management Lösung auf den Markt

14.02.2020 – Das Steuerrecht ist komplex und für Unternehmen voller Fallstricke. Ein neues Produkt der Schleupen AG und der renommierten Kanzlei Becker Büttner Held (BBH) bringt Unternehmen jetzt steuerrechtlich auf die sichere Seite. Die Tax Compliance Management Lösung hilft Steuernachzahlungen zu vermeiden, Haftungsrisiken einzudämmen und die Gefahr einer unabsichtlichen Steuerhinterziehung zu minimieren. Die Schleupen AG, Marktführer für IT-Lösungen im Bereich Governance, Risk and Compliance, hat für das neue Produkt auf die steuerrechtliche Expertise von BBH gesetzt – eine der führenden Kanzleien für die Energie- und Infrastrukturwirtschaft. Durch die Kooperation kann sie eine Lösung anbieten, die technisches und fachliches Knowhow auf höchstem Niveau vereint.

Steuerrechtliche Vergehen können weitreichende Folgen haben, selbst wenn sie ohne Vorsatz geschehen. Das Spektrum der Sanktionen umfasst neben erheblichen Nachzahlungen auch strafrechtliche Konsequenzen. Ziel im Unternehmen muss deshalb die zuverlässige Einhaltung der Regeln sein sowie die Enthaftung seiner Vorstände und Geschäftsführer. Die Tax Compliance Management Lösung gewährleistet, dass alle steuerrechtlich relevanten Strukturen, Arbeitsprozesse und Sachverhalte kontrolliert und protokolliert werden können. Eventuelle Verstöße werden so unternehmensintern aufgedeckt und können korrigiert werden. „Das Produkt kann als Teil einer strategischen und rechtlichen Risikominimierung betrachtet werden.“, erklärt Gregor Fies, Direktor bei der Schleupen AG.

Dr. Ekkehard Rosien (l.), Vorstand der Schleupen AG, und Rudolf Böck, Partner der Kanzlei Becker Büttner Held, besiegeln ihre Kooperation auf der E-world. Foto: Schleupen AG

Die Tax Compliance Management Lösung erfüllt alle Kriterien, die das Bundesfinanzministerium an ein Compliance System stellt. Zentraler Baustein ist ein umfassender Katalog steuerrechtlicher Pflichten, die Unternehmen zu erfüllen haben. Dieser Katalog wird in die Schleupen Softwarelösung R2C_GRC eingebunden und fortlaufend an die aktuelle Steuergesetzgebung und Rechtsprechung angepasst. Aus dem Katalog können die das jeweilige Unternehmen betreffenden Pflichten in das Compliance Management System überführt werden. Auf diese Weise kann die Einhaltung der steuerrechtlichen Pflichten strukturiert, kontrolliert und dokumentiert werden. Im Ernstfall kann der Einsatz der Tax Compliance Management Lösung sogar zivilrechtlich zur Enthaftung und strafrechtlich zur Entlastung beitragen. „Es kann als Indiz gewertet werden, dass nicht leichtfertig oder vorsätzlich gehandelt wurde. So wird strafrechtliches Verhalten im besten Fall ausgeschlossen. Damit erreichen Sie das wichtige Ziel der Enthaftung der Geschäftsleitung.“, erklärt Rudolf Böck, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Partner der Kanzlei Becker Büttner Held.

Die Tax-Compliance-Lösung von Schleupen und BBH deckt die notwendigen steuerrechtlichen Anforderungen an die Versorgungswirtschaft ab und kann individuell auf jedes Unternehmen zugeschnitten werden. Die Lösung lässt sich sehr leicht in die bestehende IT-Landschaft integrieren. Dazu stellt sie geringe Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der IT-Systeme, da sie komplett als Cloud-Anwendung verfügbar ist und sich in kürzester Zeit im Unternehmen einführen lässt. (jr)

www.schleupen.de