Umweltfreundlichere Versorgung von Flusskreuzfahrtschiffen

16.06.2020 – Um (Fluss)Kreuzfahrtschiffe mit Energie zu versorgen, müssen Dieselaggregate auf Hochtouren laufen, auch beim Anlegen. Für die umweltverträgliche Versorgung der Schiffe an Land hat JEAN Müller in Zusammenarbeit mit einem Energieversorger eine Lösung entwickelt. Für die Unterbringung der erforderlichen Technik zum Fernsteuern der Energieflüsse von bis zu 800A und die Abrechnung an den Energieversorger als Lieferant und die Reederei als Kunde werden Gehäuse der Baureihe LABEO von JEAN MÜLLER genutzt. Inzwischen wurde nach Angaben des Elektrotechnikanbieters ein Tafelzeichen Landstrom eingeführt, an diesen Liegeplätzen muss der Landstrom bezogen werden.

Kollage_Produktbanner JEAN MÜLLER
Zusammenspiel zwischen Gehäuse-, Schaltgerät- und Sicherungstechnik. Bild: Jean Müller GmbH

Die Anmeldung erfolgt mittels einer App, die Abrechnung ist automatisiert und Kilowatt-Stunden genau. Bei der realisierten Lösung stehen an Land zwei CEE-Steckdosen 125A und zwei Steckvorrichtungen PowerLock400A zur Verfügung, wovon zwei der vier Steckvorrichtungen in beliebiger Kombination genutzt werden können. So können sich sowohl die großen Hotelschiffe als auch kleinere Fahrgastschiffe aus dem Niederspannungsnetz versorgen.

Nachrüstung weiterer Anlegestellen

Nach erfolgreicher Testphase am Rhein werden jetzt weitere Anlegestellen ausgerüstet. Hierzu müssen noch technische Anforderungen bewältigt werden, z. B. die Versorgung der Schiffe mit mehr als 800A und die Bereitstellung der elektrischen Energie in den innerstädtischen Anlegestellen. (ds)

www.jeanmueller.de