ABO Wind plant sechs neue Windkraftanlagen im Hunsrück

04.11.2019 – Im Hunsrück sind sechs neue Windkraftanlagen geplant, wie der Projektentwickler ABO Wind AG bekannt gibt. Die sechs Anlagen des Typs Vestas V150 mit einer Gesamtleistung von 25,2 Megawatt sollen etwa 75 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom pro Jahr erzeugen. Die Fläche des künftigen Windparks wurde 2013 im Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Treis-Karden als Vorranggebiet für Windkraft ausgewiesen. Die Pachteinnahmen der Anlagen auf kommunalen Flächen sollen den Gemeinden zugeführt werden, was im Rahmen eines Solidarpakts auch diejenigen Ortsgemeinden der ehemaligen Verbandsgemeinde Treis-Karden einschließen soll, auf deren Flächen keine Windkraftanlagen errichtet werden. „Wir haben den Antrag auf Genehmigung im Juli eingereicht und sind zuversichtlich, im Herbst 2020 mit dem Bau zu beginnen“, sagt Projektleiter Sebastian Schroll von ABO Wind. „Viele Anwohner kennen unser Unternehmen bereits vom Bau der früheren Windparks. Dennoch war es uns wichtig, unsere Planungen vorzustellen und im Gespräch mit den Bürgern Fragen zu beantworten und Bedenken auszuräumen“, berichtet Schroll. Aus diesem Grund hat ABO Wind am 29. Oktober 2019 eine Infomesse zum geplanten Windpark abgehalten, auf der sich Anwohner über verschiedene Aspekte informieren konnten. Darüber hinaus haben interessierte Bürger noch drei Wochen lang die Möglichkeit, die Antragsunterlagen des Hunsrücker Windparks Treis-Karden/Mörsdorf im Internet und in den Verbandsgemeinde-Verwaltungen einzusehen. (vb)

www.abo-wind.de

Publikationen des 50,2 Verlages


Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" der IT-Sicherheit



Der Branchenleitfaden für Stadtwerke und Netzbetreiber
Die "gelben Seiten" des Smart Metering-Marktes

Der Rollout-Leitfaden für die Praxis
Unterstützung bei der Einführung der Smart-Meter-Technologie.